Liebe HautversteherInnen,

heute zeige ich auf, dass es über Nahrung möglich ist, eine schöne gesunde Haut zu erhalten oder zu bekommen. Bist Du interessiert? Dann lies einfach weiter.

Es ist nicht neu, unsere Nahrung hat einen großen Einfluss auf unsere Haut. Ist ja auch total logisch. Unser größtes Organ – unsere super Schutzhülle des kompletten Körpers – muss sich gut ernähren. Das tut sie nun mal von innen. Und sie kann sich nur nehmen was wir ihr geben. Was brauchen die Zellen. Selbstverständlich gesunde lebendige Nahrungsmittel mit viel Vitaminen, Mikro und Makronährstoffen. Diese sind nun mal in gesunder frischer Kost enthalten. Verkochte, industriell hergestellte Nahrungsmittel (die den Namen Nahrung gar nicht mehr verdient haben) reichen da nicht aus. Und, vielleicht könnt ihr das selber bestätigen, man sieht der Haut tatsächlich an, ob sie gut genährt wird oder nicht. Kennt ihr vielleicht auch solch graue, schlecht durchblutete fahle Haut? So eine cerdickte durch zu viel Zucker verklebte Haut? Vielleicht habt ihr das ja schon mal gesehen. Da sieht man regelrecht, dass der Körper mit nicht so gesunden Nahrungsmitteln versorgt wird. Und das Gegenteil kennt ihr vielleicht auch: Gesunde, schöne pralle Haut die nur so strahlt. Frisch, rosig und gut durchblutet. Da sieht man wirklich auch, dass diese Haut super gut versorgt wird mit frischer gesunder Nahrung und sicherlich mit genügend Wasser.

Es gibt speziell Nahrung die direkt auf eine schöne Haut wirkt. Hier ein kleiner Einblick für euch:

Was schmeckt denn unserer Haut nun besonders gut?

Dazu darf man wissen, das innerliche Entzündungen – Inflammation genannt – freie Radikale und wie schon erwähnt viel Zucker: ein hoher Zuckerspiegel im Blut tatsächlich eine Hautalterung beschleunigen. Dazu kommt noch dass auch Hauterscheinungen wie Akne zum Beispiel sich dadurch verschlechtern kann. Und hier greift tatsächlich eine gute Ernährung ein. Insbesondere entzündungshemmend wirken hier die Omega-3-Fettsäuren (in Fettem Fisch), Kräuter und Gewürze (zum Beispiel Ingwer und Kurkuma). Schutzsubstanzen für freie Radikale finden wir genügend in Obst und Gemüse, Beeren und dunklen Säften. Hier sollte man auf sog. Muttersaft zurückgreifen. Beim Gemüse gilt die “Ampel” Regel, heisst einen guten Mix aus grünem Gemüse, rotem Gemüse und gelbem Gemüse zu finden. Damit sind alle wichtigen Schutzvitamine abgedeckt.

Bitte versuche tatsächlich auf Nahrung mit einem hohem Zuckergehalt zu verzichten: Das ist die wahre Hautalterung!  Davon mal abgesehen schädigt Zucker fast alles im Körper, auch der Darm hat ein echtes Problem damit.

Hier ein Überblick:

Was tut der Haut gut und macht sie schön:

Viel Gemüse (bio)
guter Mix aus Obst: Beeren sind der Hit
Nüsse (1 handvoll pro Tag)
Hülsenfrüchte (super Eiweiß)
Vollkorngetreide (macht keinen so hohen glykämischen Index)
viel Fisch (Lachs ist super)
Verzichte soweit es geht auf Fleisch (1 x die Woche reicht) – Wurstwaren sowieso

Und wie steht es mit den lieben Genussmitteln: Kaffee geht (schwarz liefert er sogar Antioxidantien)
dunkle Schokolade (schützt Haut und Körper vor freien Radikalen)
und ja ab und zu ein Glas Rotwein (soll die Gefäße schützen)

Und natürlich das große Wichtige: Wasser, Wasser, Wasser.

Ich durfte vor kurzem ein interessantes Interview führen mit einem führenden Wasserexperten in Deutschland. Er empfiehlt auf wirklich reines Wasser zurückzugreifen ohne viele Mineralien. Dieses Wasser kann bis in die kleinsten Kapillaren dringen und alles richtig spülen. 2 Liter sind optimal. Der größte Teil sollte morgens bis zum Mittag getrunken werden. Am Vormittag ist das große Reinigungsprogramm im Körper angesagt. Ab Mittag – Nachmittag dann 1/3 der Tagesmenge. Es gibt auch eine gute Studienlage darüber, dass viel Feuchtigkeit (Wasser) die Haut verbessert, die Sauerstoffversorgung der Haut super funktioniert. Man kann diesen Jungbrunneneffekt wirklich messen. Also nichts wie ran / rein mit gutem sauberen Wasser. Hole dir gleich ein Glas. Du verlierst gerne den Überblick ob du genügend trinkst? Dann fülle dir morgens 8 große Gläaser mit Wasser, Abends sollten diese ausgetrunken sein.

So dies ist ein kleiner Überblick der dich motivieren kann, einfach deine Nahrungsmittel zu überprüfen. Wenn für dich eine schöne und gesunde Haut wichtig ist, greif zu.

 

Hinweis: Ich konzipiere gerade einen Onlinekurs: Es ist nie zu spät toll auszusehen. Hierin wird das Thema Ernährung ausführlich und bis ins Detail dargestellt und besprochen. Infos später hier im Blog.

 

Ihr Lieben, viel Freude und allzeit tolle Haut

Eure Hautversteherin Silvia

 

 

1 Antwort
  1. Nora B.
    Nora B. sagte:

    Liebe Siliva!

    Eine Sache muss ich hier mal ansprechen, die ich als äußerst gut gelungen empfinde: der lösungsorientierte Ansatz! Zu oft stoße ich auf Blogs, die behaupten, dass sich ein Problem so und so darstellt. Aber wie man dann damit umgehen soll, bleibt leider oftmals unerwähnt. Aber als Leser wollen wir eben erfahren, was wir machen können. Und hier bei diesem Beitrag wurde sehr konkret praktische Empfehlungen geäußert. Finde ich sehr gut! Da wollte ich einfach mal ein paar lobende Wort finden, denn gute Arbeit sollte wertgeschätzt werden.

    Eine schöne Haut… ja. Als ich noch so 20 oder 30 war, war das alles kein Problem für mich. Da habe ich mich auch nicht wirklich damit beschäftigt. Da war die Haut auch noch straff und hat eine gesunde Farbe gehabt. Mit der Zeit kommt ja auch das hohe Alter, da wird es schon eher problematisch mit der straffen Haut. Aber ich habe vor kurzem erst gelesen, dass der Stoff Kollagen verantwortlich ist, dass unsere Haut so straff ist.

    Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen des obigen Beitrags! Mein Prädikat: lesenswert!

    Vielen Dank, schöne Grüße und allen eine schöne Haut 😉

    Liebe Nora, ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Bitte habe Verständnis, dass ich die Werbung für das Kollagen herausgenommen habe. Zum Thema Collagen gibt es viele Ansätze, auch auf meiner Empfehlungseite gibt es einen Hinweis auf ein Präparat.
    Es gibt allerdings auch unterschiedliche Ansätze und Aussagen. Deshalb, wer sich dafür interessiert, sollte sich vorher genau erkundigen.
    Ganz lieben Gruss Silvia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.