Hallo liebe Hautversteher,

heute gebe ich Euch eine Erklärung zur sogenannten Reibeisenhaut. Diese kann an Oberarmen Außensseiten, Beinen aber auch am Po auftreten. Manchmal auch an den Seiten im Gesicht. Kleine Pickelchen machen eine rauhe Haut (deshalb der Name). Vielleicht ist ja jemand von Euch betroffen.

Reibeisenhaut: Es handelt sich um eine Verhornungsstörung, die auch weitere Bezeichnungen hat: Keratosis pilaris, Keratosis follicularis, Lichen pilaris.
Gleich vorweg, es ist eine unter harmlos einzustufende Hauterscheinung, die allerdings oftmals als störend empfunden wird.

Die Ursachen werden so beschrieben: Meistens handelt sich um sehr trockene Haut, insbesondere sind junge Mädchen und junge Frauen betroffen. Oftmals sind auch Menschen betroffen, die schon eine Veranlagung zu einer Überempfindlichkeit in bezug auf die Haut haben (Atopiker) oder auch verstärkt zu Allergien neigen. Man weiss nicht genau woher die Ursache kommt. Man geht von einer genetischen Veranlagung aus.

Das heisst, es ist vorhaben, aber: Die gute Nachricht: man kann etwas tun und der Haut eine Hilfestellung geben.

Ich arbeite in meinem Institut gerne in solchen Fällen mit der Mikrodermabrasion (mechanisches Peeling) in Kombination mit Fruchtsäuren. Wichtig ist, dass bei dieser Hauterscheinung immer regelmässig ein Peeling erfolgt und die Haut super viel Feuchtigkeit benötigt.  Ihr könnt auch zu Hause  folgendes tun:

1 – 2 mal Peeling durchführen (am besten mit einem Enzympeeling)
täglich mit einem Peelinghandschuh den Bereich schön massieren
wichtig: sehr viel Wasser trinken (trockene Haut braucht Wasser von innen)
Feuchtigkeitsemulsionen auftragen (es darf auch Urea enthalten sein)
Sonnenlicht hilft, aber bitte an Lichtschutz denken

Grundsätzlich gilt: Eine Beratung durch eine fachärztliche Kraft oder Kosmetikerin/Heilpraktikerin ist immer von großem Nutzen.

Liebe Grüsse Eure Hautversteherin Silvia

(Bildnachweis: googlebilder)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.