Beiträge

Hallo liebe Hautversteherinnen,

in einem Newsletter meiner sehr geschäftzen Heilpraktikerschule Dr. Jung, Kronberg fand ich unter anderem diese Informationen und Tipps zum aktuellen Thema Wespen . Ich gebe diese gerne weiter mit einigen weiteren Hinweisen.

Wespen lieben den August!

Die gute Nachricht – im September ist der Spuk dann wieder vorbei. aber was tun bis dahin?

Also ertmal allgemein: Wespen sind ja gar nicht sooo schlecht. Denn sie fressen auch Schädlinge, Mücken, Raupen usw. Und deshalb genießen Sie Naturschutz. Denn wir wissen: Töten dürfen wir sie nicht, Nester ausräumen schon gar nicht. Alles strafbar!

Gerade gestern wurde neben mir ein Kind in den Fuß gestochen und beieinem Freund saß die Wespe vorne auf der Gabel und schwupp..zum Glück in die Backe und nicht in den Rachen gestochen.

Hinweise: Wespen lieben tierische Produkte:  Im Gegensatz zu Bienen, die sich ihre Nahrung aus Blütenpollen holen, benötigen Wespen tierisches Eiweiss. Deshalb sind Wespen anstelle von Bienen Besucher am Grill und Grilleller.

Hektisches Schlagen, Fuchteln oder Pusten (!CO2 wirkt als Alarmsignale) rufen andere Wespen zur Verstärkung auf den Plan.

Was tun

Lebensmittel abdecken
Beim Trinken (im Glas oder Dose) oder Essen immer mal schauen ob dort nicht eine Wespe sitzt

Mit Wasser besprühen!!  (Sprühflasche)
Ha: Die Tiere glauben, es regnet (cool oder) und fliegen nach Hause!!

Dieser  Tipp stammt von einem Naturschutzbund (Webseite des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

Es klappt wirklich!

Versuche es vielleicht mal.

Was tun, wenn es zu einem Stich gekommen ist?

Erst einmal, den Stachel brauchst Du nicht zu ziehen. Der bleibt nur bei den Bienen hängen.
Aus der Notfallhomöopathie: mehrfach die Gabe von 3 – 5 Globuli Apis D 12. Alle paar Minuten, 4 bis 5 mal.

Dann gibt es noch einige Hausmittel: Zitronensaft, Zwiebeln auf den Stich……

Hitze auf den Stich!

Insektengifte haben eine Eiweißstruktur und rufen so eine allergische Reaktion unseres Immunsystems auf.
Wenn man jetzt die Stichstelle erhitzt, so auf 50 Grad, dann zerfallen die Eiweiße und die allergische Reaktion kann ausbleiben. So der Plan.

In der Apotheke gibt es kleine Stifte, die punktgenau Wärme auf die Stichstelle bringen können. Gute Idee, soll auch funktionieren.

Am besten ist natürlich: Die Wespen bemerken uns erst gar nicht!

Ich grüße Euch herzlich: Eure Hautversteherin Silvia

 

 

 

Fotohinweis von Pixabay