Hallo Ihr lieben HautversteherInnen,

schnell ein paar Tipps zum Schminken unter der Maske. Ein grosses Thema zur Zeit für uns Frauen: bleibt doch das ganze Make-up bzw. der Lippenstift in der Maske kleben. Dennoch wollen viele von uns sich schminken, da wir die Maske ja auch durchaus ablegen.

Tipps und  Anregungen für ein Make-up unter der Maske:

Lippenstift: Matte Lippenstifte sind jetzt klar von Vorteil oder die sog. Zwei-Phasen-Lippenstifte die nicht abfärben. Ich weiss, diese sind eigentlich nicht so beliebt, weil meistens die Lippen austrocknen mit diesen Produkten. Und ein Gloss darüber geht halt zur Zeit nicht. Aber probiere es aus.

Cremige Texturen gehen auch, fixiere einfach die geschminkten Lippen mit einem transparenten losen Puder. Das geht wie folgt: Lege ein einfaches Kosmetiktuch über die Lippen und tupfe durch dieses Tuch mit dem Puderpinsel die Lippen. Klappt sehr gut. Es gibt im Handel auch fertige Fixiersprays aber ich muss sagen, mir ist das einfach zuviel “chemie” auf den Lippen.

Was auch gut funktioniert, den Lipliner komplett auf die Lippen aufzutragen. Lipliner färben in der Regel kaum ab. Auch muss man ebenfalls probieren, ob die Lippen nicht zu trocken werden. Also einfach mal ausprobieren.

Make-up: Da ist es sinnvoll, eher zu leichten Foundation zu greifen. Und hier gilt es auch, die Foundation mit einem losen transparenten Puder zu fixieren. Der Bereich unter der Maske kann gut eingepudert werden.

Mein Tipp noch zur Pflege: Benutze abends einen guten fett- und feuchtigkeitshaltigen Lippenpflegestift zur Erholung der Lippenhaut über Nacht.

Berichte doch einfach mal hier im Kommentar über Deine Erfahrungen. Freut uns sicherlich alle.

Silvia, die Hautversteherin

 

 

Bildhinweis: Das Bild (gefällt mir sehr gut) ist von Pixabay