Liebe Hautversteher,

ich werde immer wieder efragt, was ist denn nun genau eine Mikrodermabrasion. Hier für Euch die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

8 wichtigste Fragen und Antworten zum Thema:

Mikrodermabrasion / mechanisches Peeling

 

Wie funktioniert / wirkt eine Mikrodermabrasion?

Die Mikrodermabrasion ist ein apparatives (durch ein Gerät unterstütztes) intensives Spezial-Peeling mit Mikrokristallen. Dabei werden abgestorbene Hautzellen (Korneozyten)  intensiv aber dennoch sanft von der obersten Hautschicht abgetragen.

Wann macht man eine Mikrodermabrasion?

Besonders geeignet ist die Mikrodermabrasion, wenn die Hautoberfläche sehr stark verhornt ist. Heisst die Hautoberfläche liegt voll von „alten“ Hornzellen und diese verstopfen regelrecht die Hautoberfläche bzw. die Poren. Desweiteren ist die Mikrodermabrasion sehr beliebt bei Fältchen, Elastizitätsverlust, Pigmentverschiebungen, erweiterte Poren, Narben und Hautunreinheiten.

Was passiert genau bei einer Mikrodermabrasion?

Durch das Abtragen von Hornzellen wird die Haut befreit von „altem“ Zellmaterial. Dadurch wird ein aktiver Mechanismus ausgelöst, die Haut wird gut durchblutet, Wirkstoffe können wieder besser eindringen und vor allen Dingen wird der gesamte Hautstoffwechsel angeregt. Dadurch wirkt die Haut frischer und jünger! Die Oberfläche wird feinporiger. Bei mehreren Behandlungen in einem bestimmten Zeitraum nimmt sogar die Hautfestigkeit zu und die hauteigene Kollagen- und Elastinproduktion wird aktiviert. Das bedeutet im (für das) Anti Aging, das die Mikrodermabrasion durchaus eine sehr effektive Methode der Hautverjüngung ist.

Kann man die Mikrodermabrasion mit anderen Behandlungen kombinieren?

Sehr gut sogar. Gerade bei Hauterneuerungs-Treatments ist eine Kombination mit Fruchtsäuren sehr wirkungsstark. Welche Art von Fruchtsäuren eingesetzt wird, bestimmt immer die Fachkraft, damit eine wirkliche Synergie entstehen kann. In meinem Institut eine überaus beliebte Behandlung.

Wie oft macht man eine Mikrodermabrasion?

Es kommt darauf an was man erreichen möchte. Für eine intensive Peelingbehandlung reicht dies einmalig aus. Auch kann eine Mikrodermabrasion in eine Kosmetikbehandlung integriert werden.

Wie viele Behandlungen braucht man?

Wenn man eine Hautveränderung erreichen möchte, dann wird dies immer in einer Kurbehandlung erreicht. Hier werden zum Beispiel 4 – 6 Behandlungen zugrunde gelegt, im Rhythmus von 1 x wöchentlich.

Wichtig zu wissen: Schon nach der ersten Anwendung ist ein spürbarer Unterschied zu erkennen. Perfekt für eine strahlende und samtweiche Haut.

Wie lange darf man nicht in die Sonne danach gehen?

Empfohlen wird nach einer einzelnen Behandlung 24 Stunden keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu sein. Zusätzlich wird immer ein Sonnenschutz empfohlen. Wenn man sich einer Kurbehandlung unterzieht, ist in dieser kompletten Zeit auf einen hohen Sonnenschutz zu achten. Intensivkuren werden in lichtarmen Monaten empfohlen. Das tut der Haut / Mensch gut.

Was kostet eine Mikrodermabrasion?

Die Preise sind regional unterschiedlich. Auch kommt es darauf an ob man nur schnell eine Mikrodermabrasion macht oder dies in einer wunderbaren kompletten Behandlung integriert. Die Haut möchte gerne sehr gut versorgt werden. Ich empfehle immer eine komplette Behandlung zum Beispiel mit einer Ultraschallbehandlung kombiniert. Ein Circa-Wert liegt bei 70 bis 120 Euro.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.